Wichtige Hinweise zur Nutzung:

1. (C) Copyright. Alle Fotos sind Eigentum der einzelnen Fotografen und dürfen nur mit Herkunftsangabe für private Zwecke verwendet werden, Die gewerbsmäßige Verwendung der Fotos und Texte bedarf grundsätzlich der Zustimmung der Rechteinhaber.


2. Einen kleinen Überblick über uns gibt  die Vereinsbeschreibung auf der Vereinsseite. Kernstück unserer Internetseiten sind die Bildübersichten unseres Vereines. Sie stellen das optische Archiv für unsere Mitglieder dar und ermöglichen es auch nicht anwesend gewesenen Mitgliedern sich über das Geschehen vor Ort zu informieren, ohne ständig telefonischen Kontakt zu halten. Für Fremde ist es jedoch nur ein kleines Schaufenster oft ohne Kontext. Deshalb gibt es zusätzlich einige Bildberichte zu den Bildübersichten. Diese waren anfänglich für fast jedes Ereignis erstellt worden, nun geschieht es nur noch für wenige herausragende Veranstaltungen, da sich auch der Betrieb nach der Aufbauphase normalisiert hat. Die Bildberichte wie auch die Bildübersichten sind über Jahresübersichten zu erreichen. Durch anklicken des Fotos gelangt man - sofern es einen gibt - zum Bildbericht, ansonsten erscheint nur die Bildübersicht. Beim anklicken des darunter stehenden Textes erscheint immer die Bildübersicht. Die Bildübersichten werden nach vorliegen weiterer Fotos auch später noch ergänzt  und enthalten oft wesentlich mehr Fotos wie die Berichte, jedoch keinen oder nur kurze Angaben. Es kann innerhalb der Jahresübersichten wie auch in den Bildübersichten beliebig zwischen beiden  und zwischen den Jahren hin und her gewechselt werden. Hierfür existieren entsprechend beschriftete Navigationsflächen.

Die Bildberichte, Bildübersichten und Jahresübersichten werden immer wieder überarbeitet.  Dabei werden alte Seiten angepasst, wenn nicht dann erfolgt dieses in Kürze. Die Bildübersichten enthalten inzwischen erklärende Texte so das die Bildberichte entfallen.


2.1 Bei älteren Versionen von Opera kann man - wenn die Bilderübersichten komplett geladen sind - durch drücken der Leerzeichentaste die Übersicht abschnittsweise nach unten scrollen (besser ist das Scrollrad der Maus dafür zu verwenden) . Wenn man unten angekommen ist, werden anschließend durch drücken der Leerzeichentaste - wenn Links zum Anzeigen der Bilder vorhanden sind - die einzelnen Bilder der Bilderübersicht groß angezeigt. Durch das Drücken der Taste wird jedes mal zum nächsten Bild weitergeschaltet. Nach dem das letzte Bild gezeigt wurde erscheint wieder die Normalansicht der Seite. Erst hier sollte aus der Anzeigeschleife ausgestiegen werden. Mitten drin muss man sich sich sonst recht mühsam mit dem Zurückpfeil an die Einstiegstelle navigieren. Alles funktioniert auch in der Vollbildansicht (F11), dort lässt sich mit der rechten Maustaste der Zurückpfeil aufrufen, dazu muss sich der Cursor außerhalb der Bildes im grauen Feld befinden. Der Gang zur Großdarstellung sowie vor und zurück funktioniert auch bei gedrückter Steuerungstaste (Strg oder Ctrl) mit den Cursertasten für Rechts und Links auch ohne die Maus.


3. Bitte eine Auflösung von mind. 1024 X 768 Pixel und Vollbild Modus (F11) verwenden. Kleinere Auflösungen führen je nach Browser zu Fehldarstellungen. Mozilla Firefox läuft ohne Ton. Inzwischen wird bei PC Monitoren nicht nur das 4:3 Format sondern auch das 16:9 -und 19:10 Format verwendet Die Seiten wurden nun so gestalten, dass sie im Format 1024 x 768 wie auch im Format 1440 X 900 einigermaßen gut darstellbar sind. Dieses geschah auch, weil in diesem Format alle Netbooks mit ihrem kleinem Bildschirm laufen und die Verschiebungen in der Ansicht gewaltig wären. In allen Browsern läst sich die Ansicht über einen Zoom Befehl an den Bildschirm in gewissen Grenzen anpassen. Bei älteren Versionen von Opera geht es z.B. sehr komfortabel mit  der plus oder minus Taste.


4. Allgemeine Navigation. Ein Klick auf den animierten Zug führt immer zum  Startverzeichnis der Themen (Oberste Ebene bzw. Einstiegsseite). Ein Klick auf Übersicht  führt nur eine Ebene zurück. die Schaltflächen  zurück  und  weiter  bewegen sich auf der gleichen Ebene (benachbarte Seiten) oder führen zur logischen Fortsetzung.  Ende  führt entweder eine Ebene zurück oder komplett zum Anfang.  Ein Klick in ein Bild mit Rahmen zeigt dies in original Größe (Zoom) an, ein Klick in Bilder ohne Rahmen ruft meist die folgende Seite auf (Weiterschaltung zur nächsten Seite). Ausnahme ist die Hauptauswahl, hier führt der Klick in die Bilder zur weiterführenden Vereinsseite der Feldbahn Riedelhütte. dieses Prinzip wurde jedoch noch nicht überall eingehalten, deshalb bitte vor allem bei den älteren Bildübersichten auf den Hinweis achten.

 Die Vor und zurück Funktion läst sich auch mit Alt + Links oder Alt + Rechts ausführen. Da dieses einigen Nutzern unbekannt ist und sie als reine Mausbenutzer in der Vollbild-Anzeige (F11) und nicht mehr weiterwissen, wurden die Flächen für die Browsersteuerung eingefügt. Sie erlauben bei allen übergeordneten oder wichtigen Seiten ein Zugriff auf die Browser Steuerung. Das ist besonders wichtig wenn unsere Seiten ohne Frame betrachtet werden. Es fehlen dann  die Steuerelemente für Zurück und Vor.

Mit gelangt man auf die zuvor besuchte Seite bzw. Seiten. Mit dann wieder zurück auf die Seite bzw. Seiten von der aus man rückwärts gegangen war.

Mit wird die angezeigte Seite erneut geladen.

Alle Browser greifen bei Seitenaufrufen auf schon einmal besuchte Seiten zurück. Diese sind im Browser-Speicher hinterlegt und simulieren dadurch ein schnelleres Internet. Gleichzeitig reduzieren sie den Datenverkehr. Dieses geschieht auch bei den Netzanbietern unterwegs im Netz. Leider widersetzen sich einige Browser sehr hartnäckig einem sofortigen echten reload. Besonders einige Browser wie z.B. der IE 6 verweigern dieses hartnäckig. Aber auch der Gang über Google auf scheinbar aktuelle Seiten führt oft zu uralten Seiten aus dem Archiv von Google. Dieses ist besonders ärgerlich, wenn Seiten ständig ergänzt, überarbeitet und aktualisiert werden. Es ist zwar möglich im Skript einer Seite die Anweisung zu erteilen, die Seite generell aus dem Netz neu zu laden, Dieser Befehl wird jedoch oft ignoriert bzw. unterdrückt. Das gilt auch für erteilte Suchmaschinenanweisungen für diese Seite. Man wird also damit leben müssen, dass eine angezeigte Seite erst mal nicht aktuell ist.

und   oder und sind also nicht identisch.


4.1. Zukünftig wird auch ein Klick auf ein Bild größer anzeigen. In diesem Fall muss der  Zurückpfeil (linke oben) im Browser für die Rückkehr auf die Ursprungsseite benutzt werden. Dieses wird vor allem bei Bildern die ansonsten zur nächsten Seite weiterschalten verwendet. Aber auch hier gilt bei das Opera das unter Punkt 2.1 gesagte.


5. Inzwischen wurden die Hoverschaltflächen, welche Java erforderten, durch Bildflächen als Navigationsbalken ersetzt, so das es eigentlich keine Probleme mehr geben sollte. Sollten Schaltflächen nicht funktionieren, gibt es noch keinen Hyperlink dahinter. Es könnten jedoch noch einige Hover-Elemente übersehen worden sein, deshalb folgender vorsorgliche Hinweis. Sollten also Schaltflächen nicht funktionieren und eine Meldung über ein fehlendes Applet erfolgen, dann ist kein Java installiert oder im Browser nicht frei gegeben. Will man diese Schaltflächen benutzen, dann muss Java nachinstalliert oder frei gegeben werden.  Wie dieses geht, steht hier. Alternativ ist fast immer auch ein Bild zur Weiterschaltung vorhanden, es fehlt jedoch der Text der Schaltfläche.