Feld- und Waldbahn Riedlhütte e.V.

Hobby Eisenbahn

 Bayerischer Wald

 

Hinweis: Die Bilder dieser Seite können größer (meist 800 X 600) angezeigt werden. Bilder mit linken Maustaste anklicken, nach dem Betrachten mit dem Zurück Befehl des Browsers ( Linker Pfeil oder rechte Maustaste, im Menü zurück) zu dieser Seite zurückkehren.


 

Bahnanlagen in Berlin Lichterfelde-West

 

Inhalt

1

  Lichterfelde-West (Berlins älteste Villenkolonie) 

2

  Das Ortszentrum Lichterfelde West am S-Bahnhof

3

  Bahnanlagen in Groß-Lichterfelde und im früheren Landkreis Teltow

4

  S-Bahnhof Lichterfelde-West

5

  US RTO Berlin - Amerikanischer Personenbahnhof Berlin - Lichterfelde-West

6

  Der Güterbahnhof Lichterfelde West

7

  Die Goerzbahn (ZEUHAG)

 Der Nordbahnhof

Die Strecke

Der Südbahnhof (Bhf. Schönow)

8

  AG Märkische Kleinbahn e.V. (MKB)                         --> Link auf die Vereinsseite der AG Märkische Kleinbahn e.V.
   

(C) 2011 Die Fotos auf dieser Seite stammen von Bernd Röhlke, Achim Grenzel und Winfried Meier, der auch Autor dieser Seite ist.

 

MKB     AG Märkische Kleinbahn e.V.


 

Im Bahnhof Schönow ist inzwischen  die AG Märkische Kleinbahn seit 1981 Mieterin und seit 1989 Mitbenutzerin mit eigener Betriebsführung auf dem Anschlussbahngelände der Zehlendorfer Eisenbahn und Hafen GmbH (ZEUHAG). Der Verein betreibt eine eigene Internetseite, die auch über der Südbahnhof berichtet.

 Zur Webseite des  Märkischen Kleinbahnvereins

Wie die MKB 02 nach Berlin kam

Ich war früher bei einer Münchner Baufirma angestellt und ein Vertreter der Firma O&K wartete bei mir auf meinen Chef. Dieser hatte ihn zu Verhandlungen zu sich bestellt, war aber noch nicht im Hause. Wir kamen ins Gespräch und ich erzähle auch von meinem Hobby Eisenbahn, explizit der Feldbahn, den mein Verein hatte eine O&K Maschine erworben. Wochen später war unsere Chefsekretärin an meinem Telefon, und sagte mir : "Hier ist ein Vertreter der Firma O&K am Telefon und will uns eine Lokomotive verkaufen. Er habe mit jemanden gesprochen, der an so einer Interesse habe. Da können nur Sie gemeint sein" und gab mir das Gespräch. Dem war zwar nicht ganz so, aber ich erfuhr, dass ein Kunde von O&K -  die Südchemie in Bad Aibling - (Wir hatten ausgerechnet von dort Feldbahngleise erhalten) - eine Köf verschrotten wollte und diese zum Schrottpreis auch an einen Verein abgeben würde. Ich war seinerzeit mit im Vorstand eines Modell- und Eisenbahnvereines und überlegte nun mit anderen, ob wir für die Köf Verwendung hätten. Der Verein hatte gerade einen Köf-Schuppen angemietet. Aber wir hatte eigentlich nicht vor eine Köf hineinzustellen, denn wir hatten uns gerade für Feldbahnen entschieden. Auch sahen wir keine Möglichkeit die Köf kostengünstig zu transportieren. Wir hatten mit unseren eigenen Vereinswaggons und den Transportkosten auf eigener Achse auf DB-Gleisen zuvor einige teure Erfahrungen gesammelt. Der Verein also wollte nicht. Ich unterrichtete meinen Freund in Berlin, ob er eine Lösung wüste, die Lok vor der Verschrottung zu bewahren. Zu dieser Zeit war er im Förderverein des Verkehrs- und Baumuseums in Berlin engagiert und verfügte auch zu Kontakten zum noch jungen Märkischen Kleinbahnverein. Dort zeigte man Interesse und nahm sich der Sache an. Eine Berliner Baufirma ermöglichte den Transport auf einem Rungenwagen nach Berlin und die Lok fand in Schönow eine neue Heimat.

Die Bilder zeigen die Lok in Bad Aibling bei der Südchemie, ihre Ankunft in Berlin Lichterfelde West und das Abladen im Bhf. Schönow. Von uns waren extra Vereinsmitglieder angereist, um als Zuschauer beim abladen dabei zu sein. Bei der Kleinlok handelt es sich um eine Köf II, Orenstein & Koppel Nr. 20473, Typ RL7, Bj.1935 (ex Südchemie). Sie erhielt vom Verein die Bezeichnung MKB 02, ist leider jedoch nicht betriebsfähig.

Angaben zur Süd-Chemie: Die Südchemie entstand aus den Firmen Bayerischen AG für chemische und landwirtschaftlich-chemische Fabrikate (BAG), den Erdwerken Kronwinkl Franz Schmid & Co. GmbH (EKFS) in Moosburg, die kurz nach ihrer Gründung in Tonwerk Moosburg A. & M. Ostenrieder GmbH umbenannt wurden und den Sirius Werke AG in Deggendorf. Die Süd-Chemie AG ist inzwischen .ein börsennotiertes, weltweit tätiges Spezialchemie-Unternehmen.

Bilder von der Ankunft der Köf der Süd-Chemie aus Heufeld / Bad Aibling

Die Kof bei der Süd-Chemie

Noch in Bad Aibling

Im Zug in Lichterfelde West

Ankunft im Bhf Schönow

Abladen vom Wagon

Die Köf schwebt am Haken

Sie rollt zum ersten Mal wieder

 

MKB 01 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine seltene Kombination An der Lokschuppenecke

 

 

Uns hat die Lampensammlung des Vereines fasziniert

 

Wo bekommt man solche Lampen noch zu sehen?

 

  

Zur Webseite der AG Märkischen Kleinbahn e.V.